Abschlusspublikation auf Deutsch veröffentlicht

Auf PBwiki haben wir nun die Ergebnisse unseres dreijährigen Projekts PREPARE dargestellt. Ausgehend von einer ausführlichen Beschreibung der Projektentwicklung und der dabei erzielten Erkenntnisse haben wir eine bildungspolitische Agenda zur Stärkung reflexiver Praxis mittels elektronischer Portfolios in der Lehrer*innenbildung formuliert. Die einzelnen Agendapunkte wurden durch Fallbeispiele aus dem Projekt konkretisiert.

Interessent*innen sind jederzeit herzlich willkommen, die vorhandenen Beiträge zu kommentieren bzw. eigene Beiträge zum Gegenstand des Projekts einzustellen und weiterführenden Austausch oder längerfristige Kooperation zu initiieren.

Wir danke allen Kolleg*innen, die unser Projekt seit 2016 auf vielfältige Weise begleitet und unterstützt haben!

Aufzeichnung des internationalen Webinars zu PREPARE

Bis Ende September kann das unten angekündigte Webinar zu PREPARE unter folgendem Link angesehen werden (zirka 58 Minuten):

https://stanford.zoom.us/recording/share/6ZaDKIcYzdFIV50VUaRmK4-q-hJ7Rr8YAa88SxebKxOwIumekTziMw?startTime=1533215142000

Später wird die Aufzeichnung ins Archiv der Website von AAEEBL (www.aaeebl.org) verschoben und kann dort jederzeit aufgerufen werden.

International webinar on PREPARE

The Association for Authentic, Experiential, Evidence-Based Learning (AAEEBL) and the EPAC Community of Practice (EPAC) invite you to join us for a virtual meetup/webinar this Thursday, August 02, 2018, on:

Pushing e-portfolios in higher education through policy making: Exploring the EU-sponsored project PREPARE: Promoting Reflective Practice Through Portfolios in the Training of Teachers

Weiterlesen „International webinar on PREPARE“

PREPARE in Dublin (Irland)

Auf einem internationalen Seminar, das vom Centre for Recording Achievement (UK) und AAEEBL (USA) vom 23.-25.05.2018 in Dublin ausgetragen wurde, leitete Gerd Bräuer ein Roundtable-Gespräch zum Projekt PREPARE. Auf der Grundlage der aktuellen Projektergebnisse wurden vor allem Fragen zur Institutionalisierung von Portfolioarbeit diskutiert. Mit Blick auf die auch im Projekt PREPARE immer wieder auftretenden Widerstände curricularer und institutioneller Art, waren sich die Teilnehmenden aus England, Irland, den USA und der Schweiz einig, dass es langfristig wirkende Strategien der Policy- und Organisationsentwicklung braucht, um Portfolioarbeit nachhaltig in den Ausbildungsstrukturen von Hochschulen und Universitäten zu verankern. Vortragsmaterialien und Ergebnisse können demnächst vom Tagungsblog heruntergeladen werden.